9. Januar 2015

„Wenn ein Löffelchen voll Zucker…“


Kennt ihr das Lied von Mary Poppins? Wenn dieser Film hier läuft, weiß die ganze Familie Bescheid: Die Große ist krank! 


Gerade gingen hier die Ferien zu Ende und schon war sie krank. Sie hatte sich so auf den ersten Schultag gefreut und am letzten Ferientag ging es los… Sie war aber sehr tapfer und ist auch schon wieder fit. Das Ganze hat mich allerdings trotzdem zu einem neuen Post inspiriert.

Sicher kennt ihr es auch, Manches ist für die Kinder viel schlimmer als es in Wirklichkeit ist. Deshalb ist es z.B. unerlässlich als Mama immer Kühlpads im Kühlschrank zu haben, falls sich der Nachwuchs mal stößt. Denn ein Kühlpad hilft gegen so Einiges!
Manchmal blutet einem aber auch das Herz. Nämlich immer dann, wenn man wirklich nur wenig für das Kind tun kann. Bei uns ist ein typischer Klassiker Ohrweh.

Was macht man da? Ablenkung ist alles!!!

Wir haben einen Krankheits-Koffer, der dann zum Einsatz kommt. Allein schon die Ankündigung  „Wir holen jetzt den Notfall-Koffer“ bringt die Große auf andere Gedanken. Was ist so drin in diesem Koffer? Eben alles, was man in den verschiedensten Krankheits-Notlagen so braucht: gut riechende Taschentücher, Tee, Hustenbonbons, schöne Pflaster, Bücher zum Vorlesen, ein paar Karten mit Fingerspielen und nicht zu vergessen die Mary-Poppins-DVD. Ab und zu ist auch wie von Zauberhand noch eine kleine Überraschung für die Patientin darin zu finden :-)




Warum es gerade dieser Film geworden ist, war Zufall. Die Große hatte als Kleine nämlich ziemlich schnell Angst bei allen möglichen Filmen. An die typischen Disney-Filme wie Arielle, Dschungelbuch & Co. war gar nicht erst zu denken. Und eines Tages entdeckte ich die DVD beim Bummeln und musste sie unbedingt mitnehmen, denn ich habe diesen Film als Kind so gerne geschaut. Und so kam dann eins zum andern. Die Große LIEBT Mary Poppins und besteht bei jeder Krankheit darauf, dass es unbedingt dieser Film sein muss!

Wundert euch übrigens nicht, dass dieser Post nur von der Großen handelt. Der Kleine ist mit seinen 9 Monaten einfach noch zu klein ;-)

Habt ihr auch Tipps und Tricks? Wie ist es bei euch, wenn die Kinder krank sind? Vielleicht fällt euch auch noch etwas ein, was in unserem Notfall-Koffer noch fehlt?

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin kürzlich auf den Blog gestoßen und ganz begeistert, für mich genau die richige Mischung aus allem was es so gibt und nicht so abgehoben und völlig überteuert in vielen Dingen wie einige andere Blogs!!
    Nun blättere ich mich so langsam durch die Posts, was sind denn links im Notfallkoffer für tolle Karten mit den Fledermäusen und co? die hätte ich auch gern ,

    viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta!

      Vielen Dank für das Kompliment! Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt!
      Diese Karten stammen aus einer Fingerspiel-Box. So eine, die gleichzeitig eine Spieluhr ist. Die hatte ich der Großen damals mal gekauft. Ich weiß allerdings leider nicht mehr wo. Es könnte Penny oder Lidl gewesen sein. Ich weiß noch, dass ich sie beim Einkaufen einfach mal mitgenommen hatte.

      Viele Grüße,
      Viola

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...