28. Februar 2015

Februar-Nonabox



Die Februar-Nonabox kam an und ich mag euch den Inhalt natürlich nicht vorenthalten!




Wie immer hatte ich 6 Produkte in der Box:


1. Zeitschrift: Junge Familie

Diese Zeitschrift war schon häufiger in den Nonaboxen und ist immer schön!


2. Gong-Gong- Real Coconut Water

Das Wasser ist sicher Geschmackssache, da ja nicht jeder den Kokosnuss-Geschmack mag. Auf der Flasche wird die Hoffnung geweckt, dass man vielleicht sogar „eine leichte Meeresbrise und Sand zwischen deinen Zehen“ fühlt. Das war bei mir leider nicht der Fall.


3. Julius Zöllner: Disney-Lätzchen im Doppelpack

Ehrlich gesagt war mein erster Gedanke: „Schon wieder Winnie Pooh!“ Aber Nonabox kann ja nichts dafür, dass ich kein allzu großer Fan des kleinen Bären bin. Ich muss aber gestehen, als ich die Lätzchen ausgepackt habe, stand ich der Sache schon ganz anders gegenüber. Die Lätzchen sind richtig groß – also genau das richtige für unseren Kleinen – und fühlen sich angenehm an. Außerdem war das zweite Lätzchen neutral. Und sauber werden sie wohl beide nicht lange bleiben ;-)


4. Reer Pure Air Filter

Der Filter soll auf den Heizkörper gelegt werden und dort den Hausstaub abfangen. Die Idee ist natürlich gut, nur haben wir gar keine Heizkörper im Haus…

5. Me&I Body
Der Body ist wirklich süß und fällt zum Glück nicht ganz so klein aus, so dass er dem Kleinen noch passt. Das freut mich natürlich!


6. Lasepton MED® Schutz Creme

Eine Creme von Lasepton MED® war schon einmal in der Nonabox. Ich hatte sie ausprobiert und war auch ganz zufrieden.




Wer sich nur über den Inhalt der Nonabox informieren wollte, kann jetzt aufhören zu lesen. 


Wen es noch interessiert, warum ich mich trotzdem geärgert habe, darf gerne weiterlesen!


Starten wir den Bericht also mit einem Suchbild. Finde den Unterschied!




Als ich die Nonabox öffnete und die Creme entdeckte war mein erster Gedanke, dass ich diese Creme bereits in einer der vorherigen Boxen hatte. 

Da ich auf Facebook gelesen hatte, dass es schon einmal vorkommen kann, dass versehentlich 2x das gleiche Produkt versendet wird, man sich in diesem Fall aber an den Kundenservice wenden soll, habe ich dies auch getan. 
Ich muss allerdings gestehen, dass ich die ältere Creme vorher nicht extra herausgesucht hatte, denn ich war ja der festen Überzeugung, dass es sich um dieselbe Creme handeln würde.


In der Email-Korrspondenz wurde mir dann mitgeteilt dass


1. die Partner nach einem halben Jahr wieder bei der Nonabox mitmachen dürfen und

2. die Creme jetzt eine „etwas unterschiedliche Verpackung“ habe und es sich um die gleiche Creme" handele. 


Aber kann das sein? Zuerst wurde die Creme als bioaktiv gekennzeichnet und dann plötzlich nicht mehr? 
Zudem war in meinem Kundenkonto, wo man den Inhalt seiner Box anschauen kann, das Bild der „Bioaktiv“-Creme abgebildet. Ich klickte also auf den von Nonabox angegeben Link, um nähere Informationen zum Produkt zu bekommen und siehe da, es sind zwei verschiedene Cremes.


Ich muss sagen, dass es mich schon ärgert, dass man nach einem halben Jahr damit rechnen muss, Produkte doppelt zu erhalten. Schließlich ist die Box doch dafür da, NEUE Produkte zu entdecken. 

Und dass man sich bei Nonabox über die in der Box enthaltenen Artikel nicht genau informiert, macht auch nicht den besten Eindruck!

Versteht mich nicht falsch, es geht mir hier nicht um die Creme. Die ist sicher gut. Nur als Kunde fühlt man sich so nicht ernst genommen! 

Wie sind eure Erfahrungen?

Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook oder Twitter! 

1 Kommentar:

  1. Hab die gleiche Box, hatte die Creme aber bisher nicht drin, da ich nur ein 6 Monats-Abo hatte, was nun beendet ist. Ich glaube länger lohnt sich die Box auch einfach nicht.
    Lg
    Conny

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...