24. März 2015

Auf der Suche nach dem perfekten Spielzeugregal



 




Wir wohnen noch nicht allzu lange hier im neuen Haus und deshalb beschäftige ich mich noch häufig mit der Einrichtung. Heute geht es um die Spielsachen im Wohnbereich.

  






Unser Esszimmer grenzt direkt an das Wohnzimmer an, so dass es den Kindern leicht fällt, ihre Sachen vom Wohnzimmer ins Esszimmer zu schleppen. Zu dumm nur, dass sie dort dann immer liegengeblieben sind und unser Esstisch teilweise ganz schön voll war. Deshalb war ich auf der Suche nach einem passenden Regal für die Sachen, die Dauergast im Esszimmer waren: Papier, Stifte, Kleber, Hefte und noch eine Menge Kleinkram. Die Schwierigkeit war eines zu finden, das nicht zu tief ist, denn sonst hätten wir die Tür zum Garten nicht mehr aufbekommen. 

Bei Vertbaudet bin ich dann fündig geworden. Das hohe Kinderzimmerregal hat eine Tiefe von 26,5 cm und hat perfekt an die Stelle gepasst!  Ich bin total zufrieden, denn endlich ist der Esszimmertisch wieder frei!



Wir haben das hohe Kinderzimmerregal in weiß gekauft und uns für blaue Holzboxen und blaue Aufbewahrungsboxen entschieden. Das hat den Grund, dass die Große schon bald zu groß für Kindermöbel sein wird und mir persönlich blau im Wohnbereich auch besser gefällt als rosa ;-)



Die Aufbewahrungsboxen sind groß genug, dass ein A4 Block problemlos hineinpasst. In den Holzboxen kann man kleinere Sachen gut aufbewahren. Reisespiele passen zum Beispiel prima hinein!


Mein nächstes Projekt ist es nun, eine kleine Spielecke im Wohnzimmer einzurichten.  Nur fehlt mir noch die zündende Idee. Aber ich werde euch auf dem Laufenden halten ;-)


Wie handhabt ihr das denn zu Hause? Ist euer Wohnbereich spielzeugfrei oder dürfen die Kinder ihre Sachen überall haben?

Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook oder Twitter!

Kommentare:

  1. Wir haben das auch - wir leiben es - haben es mittlerweile vom Wohnbereich in das Kinderzimmer gestellt weil wir immer mehr da spielen. Auch sie allein. Mein Büro ist auf der oberen Etage und daher bietet es sich besser an.
    Mein Mann war erst geschockt über den Preis, aber nun liebt es es genau wie wir Mädchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so toll, wenn die Kinder anfangen, alleine im Zimmer zu spielen, oder? Da war ich richtig stolz auf die Große! Und wenn du mehr im Obergeschoss bist, habt ihr ja die perfekte Lösung gefunden ;-)

      Löschen
  2. Huhu! Wir sind auch vor Kurzem umgezogen und noch nicht fertig mit einrichten. In unserem kombinierten Wohn- und Esszimmer habe ich eine Spielecke unter der Treppe eingerichtet, mit großer Spielzeugkiste, Kindertisch +2Stühlchen und Maltafel von Ikea. Abends räume ich alles herumfliegende Spielzeug in die Kiste oder bring es zurück ins Kinderzimmer, denn dann möchte ich es ordentlich haben. Auf dem Esstisch liegen eigentlich immer ein paar Bücher, hauptsächlich Pixis.
    Das Verbaudet-Regal ist schick! Vielleicht sollte ich mir das auch mal gönnen.
    Viele Grüße aus Holland,
    Kristine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Spielecke unter der Treppe ist ja auch eine klasse Idee! Das sieht bestimmt schön aus. Liebe Grüße, Viola

      Löschen
  3. Ich habe noch keine Kinder aber ne Katze :) Und die verteilt ihr ganzes Zeug in der Wohnung.
    Ich finde das Regal hübsch und praktisch. :)

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Lange Zeit war viel im WOhnzimmer, nun ist ein Großteil im Kinderzimmer, aber es wird immer rübergeschleppt :) Und die Bastelutensilien und Brettspiele und Co sind noch im Wohnzimmerschrank :)
    LG Anna
    p.s. tolles Regal!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...