10. März 2015

Ein Freundebuch mal anders



Wie ich euch bereits hier angekündigt habe, zeige ich euch heute noch etwas Tolles für die Kindergartenzeit und habe auch einen DIY-Tipp für euch!

 
Leider gibt es den Ordner „Meine Kindergartenzeit“ von Coppenrath wohl nur noch im Prinzessin-Lillifee-Design. Ich hätte ihn sehr gerne noch in der Captain Sharky-Variante für den Kleinen gehabt, aber er ist nicht mehr aufzutreiben. Da aber einige von euch ja Mamas von süßen Mädchen sind, möchte ich ihn euch nicht vorenthalten. 

Wie ihr sehen könnt, haben wir den Ordner wirklich genutzt. Länger hätte die Kindergartenzeit also nicht dauern dürfen ;-)

Der Ordner enthält Trennblätter zu verschiedenen Themen. Mir hat es die Kategorie „Meine Freundinnen und Freunde“ besonders angetan und das hat einen speziellen Grund.


Schon in der Krippe gehen ja gerne die Freundebücher rum. Die Idee finde ich auch toll, denn ich bin immer für schöne Erinnerungen zu haben. Aber da liegt auch schon der Hase im Pfeffer. Wie oft bekommt man ein Buch mit verknickten Seiten zurück oder ein Kind hat auf einer Seite etwas hingekritzelt, sich aber auf einer anderen eingetragen. Die vermalte Seite wird also mit großer Wahrscheinlichkeit leer bleiben. Dass das nicht passiert, habe ich einen TIPP für euch:

Legt euch doch einen Freunde-Ordner an und erstellt die Freundeblätter selbst! 

Das hat mehrere Vorteile:

1. Ihr könnt die Fragen selbst aussuchen.
2. Sollte ein Blatt verschwinden, ist es schnell wieder ausgedruckt.
3. Das Freundebuch ist nicht ewig auf Reisen. Vergisst ein Kind das Blatt, können die anderen ihre Blätter trotzdem ausfüllen.
4. Der Ordner ist beliebig erweiterbar. Ein Freundebuch ist naturgemäß nämlich irgendwann voll.
5. Die Freundeblätter können individualisiert werden. Wir hatten zwei Varianten: Ein Blatt für die Kinder und eines für die Erzieher.


Ich hoffe, euch gefällt meine Idee und wünsche euch viel Spaß beim Entwerfen eurer eigenen Seiten. Über Fotos der Ergebnisse würde ich mich sehr freuen. Ihr könnt sie an kinderkichern at gmail.com schicken!

Was haltet ihr von Freundebüchern? Haben eure Kinder welche und findet ihr sie schon für die Kleinen sinnvoll?

Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook oder Twitter!

Kommentare:

  1. Toll...jetzt habe ich erst gestern so ein Freundebuch bestellt...hätte ich mal vorher gekuckt... :( Ich finde diese Bücher nämlich irgendwie doof. Aber da alle in der Gruppe eines haben gibts jetzt eben zu Ostern auch bei uns eines.
    Den Kindergartenordner kenne ich so gar nicht. Muss ich gleich mal kucken gehen, ob ich auch so einen finde...und ich brauch nur 2 für Mädels...das passt :)
    Danke für den Tipp!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Oh das ist aber eine schöne Variante! Meine Tochter hatte damals auch ein Freundebuch! Mit den meisten hat sie nun keinen Kontakt mehr,aber so denkt man immer mal an die Zeit zurück :)
    Schöne Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Oh NEIN! Das ist ja mal eine wirklich, wirklich schöne Idee! Ich mag zwar das "Lillifee"-Design nicht (die Tochter auch nicht mehr, schon lange), aber das ließe sich ja abwandeln. Schade nur, dass diese Zeiten vorbei sind. Bzw. die Tochter nun 10 ist und es einfach zu spät für einen solchen Ordner ist. Jetzt gehen Poesiealben herum. Aber vielleicht ist es ja was für Kind 2, in ein paar Jahren.
    Tolle Idee jedenfalls und vielen Dank für's Teilen!

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...