31. Mai 2015

Unsere Woche #22



 
Von einem Feiertag, einer Hochzeit und viel Regen.


Am Pfingstmontag ließ uns das Wetter leider im Stich. 







Vormittags brannte das Pfingstfeuer noch, aber als wir am Nachmittag mit meinen Schwiegereltern und meinem Schwager grillen wollte, goss es wie aus Kübeln. 


Na ja, wir haben eben umdisponiert und es gab Pizza ;-)


Außerdem gab es noch leckeren Kuchen, den wir am Sonntag gebacken hatten.



Das schlechte Wetter zog sich leider durch die ganze Woche. Deshalb haben wir viel gebastelt (unser Sommermobile findet ihr hier)...



gemalt...



und gespielt...




Übrigens habe ich euch wie versprochen hier unser aktuelles Lieblingsspiel vorgestellt.



Außerdem wurde, wie ihr ja wisst, der Streik weiter fortgesetzt, so dass der Kleine auch diese Woche zu Hause war. Vormittags hat er viel geschlafen und mittlerweile haben sich auch neue Rituale herausgebildet. So mag z.B. er nach dem Wachwerden immer sofort ein bestimmtes Buch anschauen.


Ist der Schlafanzug nicht toll?



Die Große hilft mir nach der Schule jetzt immer bei Tischdecken und gibt sich viel Mühe!



Am Freitag haben wir etwas Haushalt erledigt, waren einkaufen und haben uns noch ein paar Pflastersteine angeschaut, denn bald soll unser Weg zur Haustür gepflastert werden.



Gestern war dann ein ganz besonderer Tag. Zwei gute Freunde von uns haben geheiratet. 


Die Große war wahnsinnig aufgeregt und hat wirklich gut durchgehalten. Auch der Kleine war, trotz fehlenden Mittagsschlafs, gut gelaunt. 


Nach dem Abendessen habe ich beide nach Hause zum Babysitter gebracht und wir waren noch ein paar Stunden allein auf der Feier. 



Es war einfach so schön, denn wir kannten viele Gäste und die Stimmung war unheimlich gut. Leider konnten wir nicht bis zum Schluss bleiben… 


Heute haben wir nicht viel gemacht. Vormittags haben wir gebastelt und gemalt und am Nachmittag waren wir beim verkaufsoffenen Sonntag eines Baustoffhändlers mit Programm vom Radio. Leider haben wir keine Pflastersteine gefunden, dafür hat die Große ein Rutsche-Auto gewonnen – für sie eigentlich zu klein, aber der Kleine wird sich sicher irgendwann darüber freuen.



Und bevor der Post auch schon endet, noch Werbung in eigener Sache: Ihr findet mich jetzt auch auf Instagram (unter kinder_kichern) und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch dort meine Fotos anseht!

Der passende Button an der Seite folgt bald!

Hattet ihr eine schöne Woche? Was habt ihr unternommen?



Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer bei Geborgen Wachsen.

Kommentare:

  1. Huhu, was sind das denn für coole Platzsets? War sicher schön, dass ihr die Möglichkeit haftet noch etwas alleine auf der Hochzeit zu bleiben, das tut richtig gut.

    Bei uns war das Wetter ähnlich durchwachsen.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja! Oh ja, es war toll, dass keiner von uns auf die Kinder aufpassen musste und wir beide gleichzeitig Zeit hatten, uns mit allen zu unterhalten und zu tanzen.
      Die Platzsets haben wir schon ewig. Das ist eine alte Kollektion der Kinder-Lerntischsets von Jako-o. Ich finde sie noch immer toll und werde bald die Sets für Grundschulkinder bestellen (1x1, Tage und Zeiten,...)
      Liebe Grüße, Viola

      Löschen
  2. Huhu =)
    Ich mag deine Bilder immer echt gerne Schauen.
    Hab aber mal ne Frage :)

    Klappt es eigentlich gut mit dem Alterunterschied bei euch?
    Wir haben es bald ähnlich :) Maxi wird gerade 5 sein, wenn Nachwuchs kommt und das erste, was die lieben Leute sagen ist: oh, dass ist aber ein doofer Alterunterschied. Weder schön nah, noch schön weit auseinander... So ein Blödsinn habe ich bis jetzt auch noch nicht gehört :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!
      Vielen Dank für das Kompliment!
      Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :-*
      Ich finde den Altersabstand gut. Die Große ist mega stolz auf ihren Bruder und kümmert sich wirklich toll um ihn. Und das ist auch ein riesiger Vorteil! Du kannst beide Geschwister auch mal kurz allein im Raum lassen und musst dir keine Sorgen machen. Generell fand ich es viel entspannter, denn die Große hat sich auch alleine beschäftigen können, als der Kleine gefüttert wurde. Natürlich spielen sie nicht so miteinander, wie Geschwister, die nur 2 Jahre auseinander sind. Aber trotzdem finden sie immer wieder gemeinsame Spiele und das ist so süß! Ich kann nur sagen, die beiden lieben sich unendlich. Lass die Leute also reden und freu dich auf deinen kleinen Schatz!
      Liebe Grüße, Viola

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...