7. Juli 2015

Die Nabel der Welt

Anzeige


Bisher habe ich euch nur Kinderbücher vorgestellt, aber als Mama liest man doch hin- und wieder auch ganz gerne!

Allerdings ging es mir bisher oft so, dass ich ein Buch lesen wollte, ständig unterbrochen wurde und es dann erst einmal gelassen habe, bis es wieder ruhiger war. 

Kommt euch das bekannt vor?

Das Buch, das ich euch heute vorstellen möchte, konnte ich tatsächlich auch mal „zwischendurch“ lesen, denn es hat viele überschaubare Abschnitte.




In „Die Nabel der Welt“ von Nadine Luck geht es um weltweite Bräuche rund ums Thema Baby – von vor der Zeugung bis zum Baby-Haben.

Das finde ich wirklich interessant, denn vieles hat man bisher noch nie gehört. Würde man z.B. alle weltweiten Empfehlungen berücksichtigen, was eine Schwangere essen oder eben nicht essen sollte, wären leider alle Frauen schon vor der Geburt verhungert und die Menschheit ausgestorben.

Aber nicht nur das Thema Ernährung spielt eine Rolle. Das Buch ist in mehrere Kategorien unterteilt. So kann man sich über Kurioses rund um die Schwangerschaft informieren, über so manchen Brauch rund um die Geburt staunen und in den Alltag fremder Kulturen eintauchen. Auch das allseits beliebte Thema der Namensgebung darf natürlich nicht fehlen. Wusstet ihr, dass in Island die erlaubten Vornamen auf einer Internetseite aufgelistet sind. Werdende Eltern können zwischen 1853 weiblichen und 1712 männlichen Vornamen wählen.

Mir gefällt das Buch wirklich gut und ich kann es jeder (werdenden) Mama empfehlen.


Kennt ihr das Buch bereits? Oder kennt ihr lustige Fakten rund um Babys?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...