17. August 2015

Lernspiele (nicht nur) für die Schultüte



Anzeige

Die Sommerferien sind gerade in vollem Gange, aber als Mama macht man sich natürlich auch schon über das kommende Schuljahr Gedanken. Bestimmt haben einige von euch Kinder, die schon bald eingeschult werden oder auch zukünftige Zweitklässler oder Vorschüler zu Hause. 

In diesem Post möchte ich euch ganz tolle Lernspiele vorstellen, die sich sowohl gut in der Schultüte als auch als Übungsmaterial für zu Hause eignen.

Erzi bietet in Deutschland produzierte Lernspiele aus Holz an. Wir besitzen das Großbuchstabenspiel sowie das Zahlenspiel. 

Wie der Name schon verrät, geht es beim Großbuchstabenspiel um das Erlernen der Buchstaben. Das Spiel besteht aus 29 Holzplättchen, in deren Vertiefung sich die Großbuchstaben befinden.


Was kann man mit den Holztäfelchen alles machen?

1) Der Vorteil ist, dass die Kinder die Buchstaben wirklich beGREIFEN können. Sie können sie mit einem Stift oder ihrem Finger nachfahren und prägen sich die Buchstaben so besser ein.

2) Eine weitere Möglichkeit ist es, die Plättchen unter ein Tuch zu legen. Die Kinder können eines der Plättchen ziehen und müssen fühlen, welchen Buchstaben sie gezogen haben. In diesem Fall ist es super, dass unten rechts überall ein Punkt zu finden ist. Denn so ist gewährleistet, dass der Buchstabe richtigherum gehalten wird.

3) Eine andere Möglichkeit ist es, nur drei Plättchen unter das Tuch zu legen und das Kind einen bestimmten Buchstaben finden zu lassen.

4) Wer kreativ werden möchte, kann ein Papier auf die Holzplatte legen und den Buchstaben durchzeichnen. Die Buchstaben kann man dann ausmalen oder aber auch ausschneiden und damit basteln. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.


Das Zahlenspiel funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Auch hier findet man in Deutschland produzierte Holzplättchen. Diesmal natürlich mit Zahlen und Rechenzeichen. 



Ich finde es sehr gut, dass die Rechenzeichen in einer anderen Farbe gehalten sind als die Zahlen, so dass die Kinder die Rechenoperation gleich erfassen können. 

Das Zahlenspiel ist meiner Meinung nach länger einsetzbar, denn es bietet durch die unterschiedlichen Rechenzeichen mehrere Spielmöglichkeiten.


1) Natürlich können auch wie bei dem Buchstabenspiel die Zahlen verdeckt und ertastet werden.




2) Man kann ein Rechenzeichen (z.B. Plus) auf den Tisch legen und die Kinder einzelne Zahlen ziehen lassen, die dann addiert/multipliziert/subtrahiert werden müssen. 

3) Wenn es um die Mengenerfassung geht, bietet es sich an, eine Zahl sowie das Größer- bzw. Kleinerzeichen auf den Tisch zu legen. Die Mitspieler ziehen reihum Zahlen. Wer zuerst eine passende Zahl gezogen hat, bekommt einen Punkt.

Wir haben die Punkte in Form von Stempeln gezählt. Ich finde, so etwas motiviert besonders, denn fast jedes Kind stempelt gerne und die kleinen Monster aus dem moses Verlag sind doch einfach niedlich, oder?


Für kreative Kinder habe ich noch ein Malbuch der besonderen Art gefunden: Meine ersten Buchstaben undZahlen  - Malandoo.


Diese Art der Bilder kannte ich bisher noch nicht und finde, das ist eine tolle Alternative zu Mandalas. Mit den bunten Buchstaben kann man das Zimmer der Schulanfänger sicher auch schön dekorieren.

Alle Produkte, die ich euch vorgestellt habe, könnt ihr bei tausendkind bestellen!

Welches Produkt gefällt euch besonders gut? Was war/wird das tollste Produkt in der Schultüte eurer Kinder?

Kommentare:

  1. Huhu..

    Eine sehr schöne Idee, die ich mir für mein Kind merken muss. Ich finde gerade die Buchstaben, wäre etwas für meinen kleinen. Das Malandoo, wäre dann nicht nur für das Kind was. ^^ Wenn man mal entspannen muss, kann es uns Erwachsenen auch helfen. Hab auch eines da. Das kann extrem Stress abbauen.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Schultüte ist ja vorerst noch kein Thema für uns, aber das Zahlenmandala finde ich ja echt toll!

    AntwortenLöschen
  3. Wir brauchen zwar erst in 2 Jahren eine Schultüte, aber das Spiel werde ich mir merken. So können die Kleinen spielerisch lernen. Was will man denn mehr! Danke für den Tipp!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich finde die Mandalas total klasse, sowas habe ich bis jetzt noch nie gesehen. Da können die Kinder ausmalen und Muster kreieren und sich gleichzeitig die Zahlen einprägen. Ich weiß noch als ich damals die Zahlen gelernt habe und komischer Weise die "2" immer spiegelverkehrt gemalt habe *lach*, für Kinder ist das halt was ganz neues und schweres. ;)
    Meine zwei Mäuse kommen vorraussichtlich die nächsten Jahre nicht in die Schule, oder nur teilzeit, sondern werden zu Hause unterrichtet. Wir sind die nächste Zeit viel auf Achse und in vielen verschiedenen Ländern, quasi eine Weltreise, und währenddessen ist Homeschooling die beste Option für die Mädels, es gibt da hunderte Programme und Lernhefte, das sollte also kein Problem sein. :)

    Liebe Grüße, Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julie! Das klingt ja spannend! Wo werdet ihr denn überall sein? Kommt ihr aus beruflichen Gründen so viel herum oder was zieht euch in die Welt hinaus?
      Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit und dir und deinen Mädels viel Spaß beim Homeschooling!
      Liebe Grüße, Viola

      Löschen
    2. Hi Viola. Also das ist eine lange Geschichte, aber ich mach's kurz: Ich bin ein Mensch, der was vom Leben haben will, ich will hier nicht zu Hause rumhängen, Tag ein und Tag aus, und mein Leben verschwenden. Ich will die Welt sehen und alle Länder der Welt besuchen und meine Kinder und den Papa mit auf diese Reise mitnehmen. Ich war als Kind leider fast nie im Urlaub, bis ich 22 war habe ich ein langweiliges Leben geführt, sprich: jeden Tag der gleiche Rhythmus mit Schule und später Studium. Ich habe mich damals so angestrengt, um eine gute Berufsausbildung zu erreichen, um später keine finanziellen Sorgen zu haben um meinen Traum zu finanzieren, das Reisen. :)
      Das habe ich dann auch geschafft und meinen Mann kennengelernt, der genauso reiseverrückt ist, wie ich. Die nächsten Jahre haben wir dann die Welt besichtigt und ich bin seitdem unendlich glücklich, endlich...<3
      Dann kamen unsere beiden Mädels auf die Welt und seit dem sind wir nur noch auf Achse. Der Papa ist Amerikaner, daher verbringen wir viel Zeit in den USA, die Mäuse wachsen daher zweisprachig auf. Wir haben auch ein Haus in dem schönen Ort Sainte Maxime, was in Frankreich liegt und verbringen dort auch viel Zeit. Das ist neben Deutschland unser zweites Zuhause. =)
      Eventuell wollen wir bald auch einen eigenen Blog starten, um Leuten an unseren Reisen teilhaben zu lassen, aber das lassen wir ganz entspannt auf uns zukommen.

      Wenn du magst kannst du dir gerne mal das Video hier anschauen: http://www.vidup.de/v/IOZiC/
      Wir filmen sehr viel und der Papa liebt es so tolle Videos daraus zu schneiden *lach*. Der Papa war am WE mit Mackenzie, ihrem Cousin und ihrer Tante an einem wunderschönen Strand etwas entfernt von uns und sie waren sogar Höhlentauchen, ein Traum. <3 Kendall war an dem Tag auf einer Poolparty eingeladen, daher stammen die anderen Clips, nicht wundern. Wie findest du das Video? Ich finde den Song ja geil. :D

      Wie gesagt, ich kann jedem nur empfehlen sein Leben sinnvoll zu nutzen und die Welt zu entdecken. :)
      Alles Liebe,
      Julie

      Löschen
  5. Meine Nichte kommt dieses Jahr auch in die Schule, mal schauen, ob wir nicht auch noch ein tolles Lernspiel für ihre Schultüte finden. Hier gefallen mir die Monsterstempelchen besonders gut! Für die Arbeit brauche ich ja auch ab und zu eine neue Inspiration :) Danke für die Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Toll, ich habe bei mir zurzeit auch ein "Back to School" Special auf dem Blog und die Frage "was kommt in die Schultüte?". Da passen deine Ideen auch richtig gut! Meine Tochter ist jetzt in die zweite Klasse gekommen und sehr kreativ. Daher gefallen mir vor allem die Malbücher richtig gut.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...