15. November 2015

Unsere Woche #45



Diese Woche war für mich sehr anstrengend. Nicht nur, dass es dem Kleinen gar nicht gut ging und er hohes Fieber hatte, auch beruflich war einiges zu erledigen und St.Martin war natürlich auch.


Zusammen mit der Großen war ich auf einem Martinsumzug. 




Am nächsten Tag stand noch ein zweiter Umzug an. Da war sie allerdings alleine mit ihrer Freundin und deren Familie. Das macht einem als Mama schon ein bißchen zu schaffen, wenn man sogar für solche wichtigen Veranstaltungen nicht mehr gebraucht wird. Alles was ich bekam, war eine Martinsbrezel ;-)



Im Laufe der Woche ging es dem Kleinen immer besser, so dass er auch schön mit seinem neuen Auto spielen konnte.



Außerdem hat er entdeckt, dass man „Punkte“ malen kann, wenn man mit dem Stift von oben fest auf das Papier haut. Wir sind also beim Hiebkritzeln angelangt ;-)



Am Donnerstag gab es Abends etwas Süßes für uns Erwachsene. Was sonst noch war, könnt ihr gerne bei meinen 12 von 12 nachlesen.



Das Wochenende verlief recht entspannt, das hatte ich auch dringend nötig. Spontan übernachtete eine Freundin der Großen von Freitag auf Samstag bei uns. Abends durften die beiden zur Feier des Tages ausnahmsweise ein Naschschälchen mit nach oben nehmen.




Am nächsten Tag erfuhr ich, dass die beiden wohl bis kurz vor 11 geredet haben. Davon habe ich aber nichts mehr mitbekommen, denn ich bin um halb 10 auf der Couch eingeschlafen…


Am Samstagmorgen spielten die beiden wirklich schön miteinander. Und das, obwohl sie völlig übernächtigt waren. Schließlich waren sie um 6 schon wieder wach. Am Nachmittag durfte sie mit einem Freund zu einem Indoor-Spielplatz gehen.

Währenddessen spielte der Kleine ganz lang Laternelaufen und galoppierte zu „St.Martin“ im Wohnzimmer herum.



Ein bisschen Arbeit stand natürlich auch noch an.



Außerdem habe ich einen neuen Post geschrieben, der mir sehr am Herzen lag. Es geht um ein Erlebnis, bei dem ich mich unheimlich über manche Eltern geärgert habe. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für alle bisherigen Rückmeldungen – auf dem Blog, bei Twitter und Facebook. Wer den Beitrag noch lesen möchte, kann das sehr gerne hier tun.


Der heutige Tag war absolut gemütlich. Beide Kinder schliefen bis viertel nach Acht, was einem absoluten Wunder gleichkommt. Ausgeschlafen (!) starteten wir also mit einem Frühstück in den Tag.



Die Große musste noch ihre Hausaufgaben machen.



Und dann wurde gespielt. Leider habe ich von vielem keine Fotos. Aber ein paar kann ich euch natürlich trotzdem zeigen.


Wir spielten lang mit unseren Buchstaben-Bausteinen. 


Einer sagte ein Wort und beide mussten es so schnell wie es geht legen. Zwischendrin sind auch lustige Wörter entstanden.


Besonders süß finde ich es immer, wenn die Große und der Kleine etwas gemeinsam spielen. Hier machen sie gerade Playmobil-Inventur und bauen (fast) alles auf, was sie haben.



Von der anderen Seite sah es dann so aus. Es hat schon Vorteile, wenn man das Spielzeug seiner Schwester bekommt :-)



Für die Gewinnspiel-Fans unter euch, habe ich noch einen Tipp. Gerade verlose ich ein wirklich gutes Fieberthermometer, das man in der kalten Jahreszeit sicher gut gebrauchen kann. Auch, wenn man immer hofft, dass die Krankheiten an einem vorbeigehen.


http://kinderkichern.blogspot.com/2015/11/braun-thermoscan-7-das.html



Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...