1. April 2016

Ein Schiffkuchen zum Geburtstag (mit leckerem Rezept!)



Der Kleine wurde vor kurzem 2 Jahre alt und wie ihr ja mittlerweile wisst, ist er ein riesiger Fiete-Fan. 

Deshalb haben wir ihm dieses Jahr einen Schiffkuchen und Fiete-Muffins gebacken. 


Den Fiete-Kuchen möchte ich euch heute nochmal zeigen, denn ich habe mein absolutes Lieblingsrezept für Marmorkuchen verwendet, das ich euch wirklich ans Herz legen kann. 

Der Kuchen wird nicht zu trocken und schmeckt richtig lecker!



Starten wir also zunächst mal mit dem Rezept – den Kuchen kann man nämlich auch ganz unspektakulär in einer Gugelhupfform backen:




Zutaten:


300g Margarine

300g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

5 Eier

300g Mehl

1 Prise Salz

4 gestrichene TL Backpulver

20g Kakaopulver

100ml Milch




Zunächst rührt ihr die Margarine schaumig, gebt Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier nach und nach dazu und vermischt alles. Danach werden Mehl und Backpulver portionsweise über den Teig gesiebt und die Milch dazugegeben. Vom  nun entstandenen Teig gibt man 2/3 in die gefettete Kuchenform. Den restlichen Teig mischt man mit dem Kakaopulver und gibt den nun braunen Teig auf den hellen Teig. Mit einer Gabel rührt man den dunklen Teig schließlich spiralförmig unter, so dass das typische Marmormuster entstehen kann.


Der Kuchen wird bei 180° (Heißluft) ca. 60 Minuten gebacken.



Das Schiff haben wir folgendermaßen gemacht:


Den Kuchen haben wir in einer Kastenform (hier die Kasten-Ultra von Tupperware, weil die Form recht groß ist) gebacken.


Nachdem der Marmorkuchen abgekühlt war, haben wir den Kuchen vorne spitz zugeschnitten.


Danach wurde von beiden Seiten etwas vom oberen Teil des Kuchens abgeschnitten.


In der Mitte blieb die Kajüte übrig.


Das Ganze wurde mit Schokoladenguss übergossen und mit einem Segel, einer Wimpelkette, einer Fiete-Figur und der Geburtstagskerze dekoriert.


Als Wasser habe ich blaue Zuckerstreusel sowie blaue Smarties genommen.


Passend dazu gab es noch Muffins mit Fiete-Toppern.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und hoffe, der Marmorkuchen schmeckt euch genauso gut wie uns!


Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...