1. Januar 2017

Unser Silvesterwochenende



Wie praktisch, dieses Jahr kann ich euch Silvester bei unserem Wochenende in Bildern zeigen ;-)




Unser Silvesterwochenende fing recht entspannt an, denn beide Kinder haben bei Oma und Opa übernachtet und verbrachten den Vormittag noch dort. Diese Zeit nutzten wir, um noch letzte Besorgungen zu machen und Vorbereitungen zu treffen. Außerdem hat mich auch der Schreibtisch gerufen, denn leider sind die Weihnachtsferien dieses Jahr schon am 02.01. zu Ende.


Die Zeit bis zum Abend vertrieben wir uns mit spielen und einem Mittagsschlaf. Nun ja, der Kleine hat geschlafen, die Große konnte/wollte leider nicht.



Um sechs Uhr fiel der Große Startschuss, denn die erste Countdown-Tüte durfte geöffnet werden. Was wir genau gemacht haben, habe ich euch übrigens hier schon verraten.



Damit der Kleine auch etwas von Silvester und der Knallerei hatte, hatte ich für jedes Kind schon mal eine Hupe in die Tüte hineingepackt.
 

Die beiden haben gemeinsam einen Pizzateig für uns vorbereitet – fast ohne Hilfe!



Außerdem haben wir das Wohnzimmer etwas dekoriert.



Um 7 Uhr haben wir Dinner for One geschaut und danach gab es essen: Pizza und leicht missglückte Würstchen-Raketen.


 
Als der Kleine im Bett war, hatten wir Zeit, um Blei zu gießen.



Ich habe einen Elefanten/Skorpion/Rochen gegossen. Da wart ihr euch selbst nicht einig ;-)



Seit letztem Jahr wollen wir jedes Jahr einen Steckbrief und unsere Top 10 des Jahres aufschreiben – sehr interessant, wie sich die Interessen von Kindern in nur einem Jahr ändern können!



Vor dem Fernseher waren wir dieses Jahr irgendwie nicht sehr lang, die Zeit verflog so schnell!



Die Große hat super durchgehalten, war noch draußen und hat dort auch ihre Freundin getroffen. Aber um 1 Uhr war dann Schluss :-)


Den heutigen Tag haben wir so verbracht, wie es sich für den ersten Januar gehört: gemütlich zu Hause.


Morgens haben wir es uns auf der Couch gemütlich gemacht und Fernsehen geschaut. 




Am Nachmittag war es dann vorbei mit der Gemütlichkeit. Die Große wollte einen Apfelkuchen backen.



Danach wollte sie unbedingt in den Garten. Denn dort hatte sie etwas „Eiskunst“ in ihren ganzen Gefäßen vorbereitet und die Gebilde mussten nun ausgestellt werden.




Darauf kam sie, als wir unsere Eisherzen hergestellt haben.


Auch am Abend blieb es hier eisig, denn wir haben unsere Eislaterne angezündet.



Wir wünschen euch allen einen schönen Abend und ein 




Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...