11. Februar 2017

Bald schon ein Kindergartenkind...



Wie ich euch schon erzählt habe, hatten wir vor kurzem das Entwicklungsgespräch in der Kita des Kleinen.


Dabei ging es unter anderem auch darum, dass seine Zeit in der Krippengruppe schon bald zu Ende sein wird. Wo ist nur die Zeit geblieben? Gerade erst war doch die Eingewöhnung meines Babys. Und nun wird er bald schon ein richtiges Kindergartenkind. Da packt einen als Mama schon die Wehmut und man macht sich die ein oder anderen Gedanken...
 
Die Zeit in der Krippe war für uns sehr schön. Wir hatten das Glück, ganz tolle Erzieherinnen zu haben, die sich wirklich gut um die Kinder kümmern. Was mir besonders gefällt ist, dass so viel Wert auf Selbstständigkeit gelegt wird und sie den Kindern möglichst viele Freiräume lassen. So können sie entscheiden was sie spielen wollen und auch auf Spielideen des Kleinen wurde fast immer eingegangen.

Außerdem darf er nun auch schon fast täglich in seine zukünftige Gruppe zum Spielen gehen. Denn da er momentan der Älteste in der Krippengruppe ist, hat er natürlich seine Freunde, die vor kurzem gewechselt haben, sehr vermisst. Für ihn ist der Wechsel also fließend und ganz natürlich. Das finde ich super.

Aber für uns Eltern ist es dennoch eine Umstellung. Wird er sich in der größeren Gruppe mit weniger Erzieherinnen gut zurechtfinden? Wird er damit klarkommen, dass nun nicht mehr so viel Zeit für ihn alleine ist und nicht mehr auf alle Ideen eingegangen werden kann?

Wie wird es mit dem Schlafen klappen? Die Große hat damals mit dem Wechsel in den Kindergarten den Mittagsschlaf aufgegeben und sie hätte ihn noch dringend gebraucht ;-)

Ihr seht, auch beim zweiten Kind (das ja nun in einem anderen Kindergarten ist), macht man sich viele Gedanken. Aber ich bin auch stolz, dass er gerne in die Kita geht und bisher keine Scheu zeigt, in die neue Gruppe zu gehen. Das lässt hoffen, dass der Wechsel gut klappen wird.



Wie war es bei euch? Gab es Schwierigkeiten? Was hat sich verändert? Ich bin sehr neugierig auf eure Erfahrungen und würde mich daher sehr über eure Kommentare freuen!


Wenn dir dieser Post gefallen hat, schau dich gerne noch ein bisschen um und ich würde mich freuen, wenn du mir folgst - egal, ob hier auf dem Blog, bei Facebook, Instagram oder Twitter!    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...